Zum Inhalt
Zum Navigation

Didaktik der Physik Sounds

  • *
     ... fremde Seite
  • Druckvorschau Icon
    Home » Realbild-Medien   <Seite zurück

    Realbild-Medien

    Ausgangspunkt ist das Interaktive Bildschirmexperiment (IBE) als fotografische Darstellung eines Experiments, das der Benutzer nicht allein betrachten, sondern auch bedienen kann. Es besteht aus einer Fotoserie, die z.B. durch Drehen an einem realistisch abgebildeten Drehregler angesteuert wird. Dabei sollen nur jene Zustände dargestellt werden, die auch tatsächlich im Labor fotografiert wurden.

    Für eine Realbild-Simulation kommen ähnliche Techniken zum Einsatz, allerdings werden explizit Berechnungen zur Laufzeit zugelassen, deren Ergebnisse bestimmen, welche Elemente der Fotoserie angezeigt werden. So ist es möglich, auch solche Zustände darzustellen, die während der Aufnahmen im Labor gar nicht erfasst wurden, z.B. weil ein Experiment sensitiv von den Anfangsbedingungen abhängt und sein Verhalten im Einzelfall unvorhersehbar ist.

    Für das Realbild-gesteuerte Experiment werden Teile des Experiments mit realen Geräten aufgebaut und bei der Durchführung beobachtet. Das Computersystem übernimmt hingegen die Ansteuerung und Auswertung sowie ebenfalls eine fotorealistische Darstellung des Aufbaus. Auch dieses Medium kann in das Interaktive Schulbuch eingebettet werden und so ist es möglich, aus einer einzelnen PDF-Datei heraus einen realen Experimentieraufbau anzusteuern, auszuwerten, Ergebnisse festzuhalten und zu präsentieren.
    © 2017 Freie Universität Berlin, Boris Schäfer  | Didaktik der Physik | Webmaster |
    28.07.2017 13:14:02