Zum Inhalt
Zum Navigation

Didaktik der Physik
Veranstaltung Infrarot IBE Labor Versuch

  • *
     ... fremde Seite
  • Druckvorschau Icon

    Informationen/Mitteilungen
    (Nicht alle Links werden dauerhaft erreichbar sei!)



      Gründung der Dahlem School of Education (DSE)

      07.06.2016, 14:30-17:30 Uhr
      Prof. Nordmeier
      Ort: Freie Universität Berlin
      Vorträge Henry-Ford-Bau, Garystraße 35
      14195 Berlin-Dahlem
      Raum: Hörsaal A


      Ablauf

      Mit der Gründung der Dahlem School of Education (DSE) und dem Beginn des Projekts K2teach, das im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung durchgeführt wird, gibt es aktuell einige Neuerungen in Dahlem. Diese sollen am Tag der Lehrkräftebildung vorgestellt werden.

      Die Dahlem School of Education und K2teach laden Sie herzlich ein, am Tag der Lehrkräftebildung dabei zu sein. Leiten Sie diese Einladung gern an alle weiter, die sich für unsere Lehrkräftebildung interessieren - Arbeitsgruppen, Studierende, Schul- und Fachseminarkontakte sowie alle weiteren Interessierten.

      Sowohl unser Präsident Prof. Dr. Alt und unser Vizepräsident Prof. Dr. Hoffmann-Holland als auch der Staatssekretär für Wissenschaft, Steffen Krach, haben bereits ihre Teilnahme zugesagt. Für eine Keynote konnten wir Prof. Dr. Cornelia Gräsel gewinnen.



        Berlin-Brandenburger MNU-Landeskongress 2015

        24.9.2015
        Ort: Freie Universität Berlin
        Vorträge Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin
        Raum: Hörsaal 1a


        Programm der AG Nordmeier

        Donnerstag, 24. 9. 2015 13:30 - 14:30 Uhr
        Malte Buchholz (Informatik), Helmuth Grötzebauch, FU-Berlin
        „Smart Grid – Informatik und Physik fächerverbindend unterrichten“

        Freitag, 25. 9. 2015 14:15 – 15:15 Uhr
        Prof. Dr. Volkhard Nordmeier, Nicolai Schummel,
        Freie Universität Berlin, Didaktik der Physik
        VIANA - Videoanalyse im Physikunterricht

        Freitag, 25. 9. 2015 13:00 – 15:15 Uhr
        Dr. Jürgen Kirstein, Freie Universität Berlin, Fachbereich Physik
        tet.mint – Eine innovative Online-Plattform für den Unterricht in MINT-Fächern

        Programm:
        MNU Programm 2015



          Workshop "Lehrerbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung im Lern-Lern-Labor"

          11.9.2015
          Ort: Freie Universität Berlin
          Bereich: Didaktik der Physik
          Adresse: Arnimalle 14, 14195 Berlin
          Raum: 1.3.43/47


          Programm

          09.00 Berichte aus der Praxis & Impulse aus der Theorie
          14.00 Lehrerbildung im Labor
          15.45 Aktuelle Ansätze und Entwicklung - Quo vadis Lehr-Lern-Labor?
          17.00 Ende

          Weitere Informationen:
          Helen Krofta, Didaktik der Physik
          Telefon: 030 /838-56713
          E-Mail: hkrofta@zedat.fu-berlin.de



            Lehrkräfte praxisnah und forschungsbasiert ausbilden

            04.03.2015

            Konzept der Freien Universität Berlin erfolgreich in der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ des Bundes und der Länder

            Die Freie Universität hat sich in der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung des Bundes und der Länder“ mit ihrem Konzept durchgesetzt. Das Vorhaben „Know how to teach – Grundlegende Handlungskompetenzen für eine adaptive Unterrichtspraxis im Studium erwerben“ wurde als eines von 19 Projekten bundesweit und als einziges in Berlin prämiiert. Es sieht eine stärkere praxisnahe und gleichzeitig forschungsbasierte Ausbildung von Lehrkräften schon im Studium vor. Das Vorhaben der Freien Universität startet im Sommer 2015. Insgesamt wurden für das Projekt 3,7 Mio. Euro für einen Zeitraum von dreieinhalb Jahren beantragt. Eingereicht worden waren 80 Anträge.

            Pressemeldungen:

            Pressemeldung FU Berlin am 4.3.2015
            Pressemeldung Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft am 4.3.2015

            Weitere Informationen:
            Prof. Dr. Volkhard Nordmeier, Didaktik der Physik
            Telefon: 030 /838-53033
            E-Mail: volkhard.nordmeier@fu-berlin.de



              inforadio rbb

              03.03.2015

              Das interaktive Schulbuch

              Konzept der Freien Universität Berlin erfolgreich in der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ des Bundes und der Länder Bundesforschungsministerin Johanna Wanka stelle das Projekt TET (Technology Enhanced Textbook) als Brücke von Wissenschaft und Forschung zu praktischer Anwendung vor. Dabei sind auch die Didaktiker der Physik der FU Berlin. Sie fragten sich: Wie lässt sich naturwissenschaftliches Wissen in der Schule besser und interessanter vermitteln?

              Das Technology Enhanced Textbook als mobiles, berührungssensitives, interaktives Lehrbuch unterstützt seinen künftigen Nutzer durch didaktisch-technologische Erweiterungen der Realität, neuartige Tools zur individuellen Wissenskonstruktion und zum kooperativen Lernen. Alltagserfahrungen der TET-Anwender werden direkt verknüpft mit der Möglichkeit, relevante Experimente in fotorealistischer Darstellung aktiv durchzuführen und reale Forschungslabore interaktiv zu erkunden. Damit lässt sich die seit vielen Jahren geforderte gemäßigt-konstruktivistische Ausrichtung von Unterricht und Lernprozessen tatsächlich umsetzen.

              Interview zu interaktiven Schulbuch im inforadio.de vom rbb am 3.3.2015: inforadio.de

              Erste Demonstratoren können unter tetfolio.de getestet werden.



                Sommeruni

                26.7.2013
                Zeit: 10:00 bis 14:00

                Experimente zur regenerativen Energie
                Die regenerativen Energien stehen im Mittelspunkt der Veranstaltung. Wir lernen Versuche mit Solarzellen, Solarkollektoren, einem Windgenerator und einem Wasserkraftwerk kennen. Auch auf die Möglichkeit der Speicherung der erzeugten Energie und Wiederverwendung z.B. mit einer Brennstoffzelle zur Stromerzeugung wird experimentell eingegangen.
                Wer: Helmuth Grötzebauch
                Wo:Institut für Physik Arnimallee 14, Raum 1.3.43/47
                Weitere Informationen


                30.7 bis 01.8.2013

                Experimentieren im Schülerlabor PhysLab
                Dozent Jörg Fandrich
                Zeit 10:00 bis 14:00
                Ort Institut für Physik Arnimallee 14, Raum 1.3.43/47

                Weitere Informationen




                  Lange Nacht der Wissenschaften

                  8.6.2013
                  Zeit: 16:00 - 00.00 Uhr

                  Laborführungen in der Didaktik

                  Gemälde werden durchstrahlt und geben ihre Geheimnisse preis
                  Bildanalyse mit dem Fotoapparat oder Handy - beide sehen mehr als unser bloßes Auge. Mit den richtigen Filtern schauen wir hinter die Oberfläche. - Zum Thema der Bildanalyse werden passende Experimente aus der Physik präsentiert und mit einer Wärmebildkamera ergänzt.
                  Wo: 1.4.53 Neue Raumnummer
                  Wer: H. Grötzebauch

                  Wärmebildkamera
                  Wo: Nische neben 1.3.43/47
                  Wer: H. Grötzebauch

                  Spielen in der Physik
                  Physik für Spielkinder - Spiel- und Bastelspaß mit Optik für Groß und Klein
                  Wo: 1.4.51 Neue Raumnummer
                  Wer: J. Schlüpmann

                  Technology Enhanced Textbook (TET)
                  Wir geben Einblicke in Entwicklung und Produktionsumgebung des TET, dem Lehrbuch der Zukunft. Mit dem TET können wir reale und virtuelle Experimente durchführen, auf vielfältige interaktive Inhalte zugreifen, Inhalte und Anwendungen nach persönlichen Vorstellungen generieren und online mit Freunden, Lehrern und Experten Ergebnisse diskutieren. Stündliche Laborführungen jeweils zur vollen Stunde.
                  Wo: 1.3.43/47
                  Wann: ab 17 Uhr zu jeder vollen Stunde Laborführung
                  Wer: J. Kirstein, W. Neuhaus

                  „Mentoring“ und „MINToring am Fachbereich Physik“
                  Die Projekte „Mentoring“ und „MINToring am Fachbereich Physik“ bieten am Eingang zur Langen Nacht der Wissenschaften am Fachbereich Physik einen Informationsstand an. Hier können sich die Besucherinnen und Besucher über das physikalische Programm, das Physikstudium, den Fachbereich Physik im Allgemeinen und die beiden Projekte „Mentoring“ und „MINToring am Fachbereich Physik“ im Speziellen informieren.
                  Wo: Eingang Fachbereich Physik
                  Wer: D. Hagg


                    Girls'Day

                    25.4.2013

                    Experimente zur Regenerativen Energie
                    Die Regenerativen Energien stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung. - Versuche mit Solarzellen, Solarkollektoren, einem Windgenerator und einem Wasserkraftwerk lernen wir kennen. Auch auf die Möglichkeiten der Speicherung der erzeugten Energie und Wiederverwendung z.B. mit einer Brennstoffzelle zur Stromerzeugung wird experimentell eingegangen.
                    Wer: Helmuth Grötzebauch
                    Zeit: 10:00-12:30 (lang)
                    Wo: 1.4.53
                    Klassen: 8-10

                    100 kleine Experimente zum Selbermachen
                    Wer: Jörg Fandrich, Heidi Krischer, L. Schmidt, Benjamin Ide, Sebastian Krings

                    Zeit: 10:00-11.00 und 11.00-12:30
                    Wo: PhyLab
                    Klassen: 5-7

                    Weitere Informationen zu allen Workshops


                      Lange Nacht der Wissenschaften

                      2.6.2012
                      Zeit: 17:00 - 01.00 Uhr

                      Auch dieses Jahr können wieder Einblicke in die wissenschaftlichen Einrichtungen unserer Arbeitsgruppe gegeben werden. Verschiedene Projekte werden vorgestellt.

                      Vorträge in der Didaktik

                      Gemäldeanalyse in der Physik
                      Fälschung oder Original - Eine fachliche Darstellung der heutigen Untersuchungsmethoden von Gemälden auf deren Echtheit. Nicht nur, dass das Wissen um die Echtheit den Kunstsachverständigen interessiert, sondern Fragen, ob ein Gemälde unter der Farbschicht beschädigt ist, welche Farbpigmente verwandt wurden, ob ein Meister oder dessen Schüler das Werk erstellt bzw. daran beteiligt waren, sind die brennenden Fragen, die auf Antwort warten. Einige von diesen Methoden werden experimentell vorgestellt.

                      Wo: Hörsaal A
                      Wann: 19 Uhr
                      Wer: H. Grötzebauch



                      Laborführungen in der Didaktik

                      Das Lehrbuch der Zukunft
                      Wir geben Einblicke in Entwicklung und Produktionsumgebung. Mit dem Lehrbuch der Zukunft können wir reale und virtuelle Experimente durchführen, auf vielfältige interaktive Inhalte zugreifen, Inhalte und Anwendungen nach persönlichen Vorstellungen generieren und online mit Freunden, Lehrern und Experten Ergebnisse diskutieren.
                      Wo: 1.3.43/47
                      Wann: 17 Uhr
                      Wer: J. Kirstein, W. Neuhaus


                      Wärme sichtbar gemacht
                      Geheimnisvollen Gemälden auf den Grund gehen, ohne die Farbschichten zu zerkratzen. Mit der Wärmestrahlung Verdecktes sichtbar machen, ohne zu berühren. Mit dem Einsatz von verschiedenen Wärmebildkameras können wir Temperaturverteilungen erkennen, die für das menschliche Auge völlig unsichtbar sind.
                      Wo: 1.3.21
                      Wann: 20 Uhr
                      Wer: H. Grötzebauch


                      MINT-Lehrerbildung neu denken! (FU.MINT-Lehrerbildungsinitiative)
                      Teilprojekt 2: Integration der Schülerlabore in die Lehramtsausbildung Die Ergebnisse eines Seminars, in dem Studierende des Lehramts Schulklassen im Schülerlabor PhysLab zum Themenschwerpunkt Treibhauseffekt anleiten, werden leicht verständlich und anschaulich in Form einer Foto- und Materialpräsentation dargeboten.
                      Wo: 1.3.43/47
                      Wann: 17 Uhr
                      Wer: J. Kirstein, W. Neuhaus


                      Spielen in der Physik
                      "Spielen in der Physik: Physik für Spielkinder" – Spiel- und Bastelspaß mit Optik für Groß und Klein.
                      Wo: 1.4.53
                      Wann: 17 Uhr
                      Wer: J. Schlüpmann, S. Eller, H.Krofta

                      Weitere Informationen

                        Girls'Day


                        26.4.2012

                        100 kleine Experimente zum Selbermachen / MINT studieren?
                        Dozent/in: Jörg Fandrich, Heidi Krischer, Elena Karras, Benjamin Ide, Sebastian Krings
                        Klassen: 8-10

                        Mehr als 100 kleine Experimente laden zum spielerischen Entdecken der Physik ein! Aber man sollte diese nicht unterschätzen - obwohl alles so einfach aussieht, kann die genaue Erklärung ganz schön kniffelig sein. Wir wollen eure Neugier wecken und euch ermutigen, eigene Fragen zu stellen.

                        Ganz wichtig ist uns aber die folgende Botschaft: "Physik macht Spaß!"

                        Außerdem informieren wir euch ausführlich über das Studium der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften [insbesondere Physik], Technik) sowie die Berufsaussichten in diesen Fächern.

                        Geheimnisvolle Gemälde und Thermografie
                        Dozent/in: Helmuth Grötzebauch, Helen Krofta
                        Klassen: 9-10

                        Geheimnisvollen Gemälden auf den Grund gehen, ohne die Farbschichten zu zerkratzen. Wärmestrahlung sichtbar machen, ohne zu berühren. Wärmeverluste von Frühgeborenen aufdecken und Lösungen zum Wärmen finden. – Mit dem Einsatz von verschiedenen Wärmebildkameras können wir Temperaturverteilungen erkennen, die für das menschliche Auge völlig unsichtbar sind.

                        Radioaktivität – eine ganz natürliche Sache?
                        Dozent/in: Philipp Straube
                        Klassen: 9-10

                        In diesem Workshop im Schüler/-innen/-labor „PhysLab“ lernt ihr verschiedene Eigenschaften radioaktiver Strahlung kennen. Mit Hilfe einer Nebelkammer könnt ihr diese Strahlung visualisieren und dabei viel über Radioaktivität erfahren. Anschließend könnt ihr verschiedene alltägliche Dinge auf Radioaktivität untersuchen und dabei überraschende Entdeckungen machen!

                        Weitere Informationen zu allen Workshops

                          Doktorandentagung der MINT-Fachdidaktiken

                          29.09.-30.09.2011

                          Ort der Veranstaltung:

                          Humboldt-Universität zu Berlin
                          Humboldt-ProMINT-Kolleg
                          Nora Butter Rudower Chaussee 25
                          12489 Berlin
                          Tel.: 030 – 2093 8045
                          nora.butter.1@uv.hu-berlin.de

                          Weitere Informationen

                            Sommeruni

                            4.8.-5.8.2011

                            PhysLab:
                            Gemäldeuntersuchung und Wärmestrahlung, wie hängt das zusammen? Und was gibt es sonst noch?
                            Wo: 1.3.43/47
                            Wer: H. Grötzebauch

                            Weitere Informationen

                              Lange Nacht der Wissenschaften

                              28.5.2011
                              Zeit: 17:00 - 01.00 Uhr

                              Auch dieses Jahr können wieder Einblicke in die wissenschaftlichen Einrichtungen unserer Arbeitsgruppe gegeben werden. Verschiedene Projekte werden vorgestellt.

                              Vorträge in der Didaktik

                              Gemäldeanalyse mit Infrarotstrahlung
                              Wo: 1.3.43/47
                              Wann: 18/20/22 Uhr
                              Wer: Frau A. Keller, H. Grötzebauch


                              Experimente/Labor in der Didaktik

                              Multimedia in der Physik
                              Experimente, die gefährlich sind, werden ganz ungefährlich durchgeführt? Das Multimedia Labor macht es möglich!
                              Wo: 1.3.43/47
                              Wer: J. Kirstein, W. Neuhaus

                              Wärme sichtbar gemacht
                              Mehr sehen können mit Fotoapparat, Handy und der Wärmebildkamera am Gemälde, Experiment und dem eigenen Körper.
                              Wo: 1.3.43/47
                              Wer: H. Grötzebauch

                              Spielen in der Physik
                              Physik für Spielkinder - Spiel- und Bastelspaß mit Optik für Groß und Klein Raum
                              Wo: 1.3.46
                              Wer: J. Schlüpmann

                              Weitere Informationen

                                Girls'Day

                                14.3.2011, 10.00 - 12.30 Uhr

                                Die Knochen in der Hand mit historischer Röntgenröhre betrachten
                                Jürgen Kirstein

                                Wärme sichtbar gemacht
                                Helen Krofta, Helmuth Grötzebauch

                                Mehr als 100 kleine Experimente laden zum spielerischen Entdecken der Physik ein Jörg Fandrich. Philipp Straube, Sebastian Krings

                                Weitere Informationen

                                  Lauben - Lectures:

                                  14.12.2010, 18.15 - 19.45 Uhr

                                  Physik und Lehramt - unterschiedlicher als gedacht!
                                  Andre Albrecht

                                  Vortragsreihe am Zentrum für Lehrerbildung (ZfL):

                                  Projekte und Befunde der Unterrichts - und Lehrer(innen)forschung Das Zentrum fur Lehrerbildung veranstaltet im WS 2010/2011 eine interdisziplinare Vortragsreihe, in der Forschungsprojekte aus Fachdidaktik und Erziehungswissenschaft vorgestellt und diskutiert werden. Die Lauben - Lectures sollen dazu beitragen, Unterrichts- und Lehrer(innen)forschung an der Freien Universitat sichtbar zu machen, zu vernetzen und Nachwuchswissenschaftler(innen) zu fordern. Forschungsinteressierte, insbesondere auch Promovierende und Promotionsinteressierte, sind herzlich eingeladen, Einblicke in vielfaltige Projekte zu erhalten und miteinander ins Gesprach zu kommen!

                                  Weitere Termine: 11.01.2011, 08.02.2011

                                  Weitere Informationen/Programm als pdf Datei

                                    Klimawandel und Treibhauseffekt

                                    19.11.2010, 10.00 Uhr
                                    Fachbereich Physik, MediaLab, Raum 1.3.43/47

                                    Klimawandel und Treibhauseffekt
                                    Thematische Umsetzung im Physikunterricht
                                    Freie Universität Berlin / Fachbereich Physik
                                    Veranstalter: fobinet und FU Berlin

                                    Das Thema Klimawandel hat eine sehr große gesellschaftliche und politische Relevanz und die Lösung der Energiefrage ist eine der wichtigsten globalen Herausforderungen der Zukunft. Schon das alleine ist Grund genug, das Thema im Unterricht zu behandeln. Wie können diese Aspekte im Unterricht ansprechend mit Schülern behandelt werden? Dazu werden fachdidaktische und methodische Aspekte der Themen Klimawandel und Treibhauseffekt zur Umsetzung im Unterricht vorgestellt.

                                    Weitere Informationen/Programm als pdf Datei


                                      Grundschultage 2010

                                      3. - 4.12.2010

                                      Klima und Energie im Sach- und NaWi-Unterricht
                                      Fachbereich Physik, MediaLab, Raum 1.3.43/47

                                      Kinder, die heute in der Grundschule sind, werden die Folgen des Klimawandels in ihrer Lebenszeit erfahren. Daher ist es besonders wichtig, sie schon in der Grundschule an das Thema heranzuführen. Dabei gilt es, Fachinhalte herauszuarbeiten, damit die Schülerinnen und Schüler grundlegende Zusammenhänge verstehen und somit Sachkompetenz erwerben können. Die Fortbildung gibt Anregungen, Konzepte und Materialien für eine fachdidaktische Umsetzung zu Klimawandel und Energie im Unterricht.

                                      Weitere Informationen/Programm als pdf Datei
                                      Weitere Informationen/Programm als doc Datei
                                      Anmeldeformular Grundschultage 2010 als doc Datei


                                      Wichtige Informationen für TU Physik Lehramtstudierende

                                      Die Arbeitsgruppe „Didaktik der Physik“ (Prof. Dr. Nordmeier), früher im Institut für Atomare Physik und Fachdidaktik der TU-Fakultät II, jetzt im Fachbereich Physik der Freien Universität, ist - neben den Angeboten für FU-Studierende - weiterhin auch für einen Teil der Physik-Lehrerausbildung an der TU Berlin zuständig. Alle lehramtsspezifischen Lehrveranstaltungen für Physiklehramtsstudierende der TU Berlin werden deshalb jetzt in der Arnimallee 14, 14195 Berlin Dahlem (U 3 Dahlem Dorf) angeboten. Weitere im pdf Dokument.



                                      Archiv der Mitteilungen
                                      Hinweis: Links der Archiveinträge können ggf. nicht mehr funktionieren.



                                        Lange Nacht der Wissenschaften

                                        5.6.2010
                                        Zeit: 17:00 - 01.00 Uhr

                                        Erwachsene wie auch Kinder und Jugendliche können in dieser Nacht wieder einen Blick in den wissenschaftlichen Alltag unserer Arbeitsgruppe werfen. Verschiedene Projekte werden vorgestellt.

                                        Physik für Angsthasen
                                        Experimente, die gefährlich sind, werden ganz ungefährlich durchgeführt? Das Multimedia Labor macht es möglich!
                                        Wo: 1.3.43/47
                                        Wer: J. Kirstein, W. Neuhaus

                                        Physik für Hitzköpfe
                                        Wärme kann nicht gesehen aber gefühlt werden. Mit einer Wärmebildkamera suchen wir nach Wärmequellen an einem Modellhaus.
                                        Wo: 1.3.43/47
                                        Wer: H. Grötzebauch

                                        Physik für Seher
                                        Ich sehe was, was du (nicht) siehst … Betrachten Sie und Ihre Kinder Bilder, lösen Sie einfache Aufgaben und Rätsel und das alles an einem „Eye Tracker“. Im Anschluss sehen Sie selbst, wie Sie geschaut haben.
                                        Wo: 1.3.43 und angrenzende Gänge
                                        Wer: B. Hofmann, A. Vosskühler

                                        Physik für Spieler
                                        Spiele beruhen unter anderem auf Physik (Würfel, Domino, Kreisel,…), aber sie können auch genutzt werden, um physikalische Zusammenhänge und Modelle spielerisch zu erfassen.
                                        Wo: 1.3.43/47 (wahrscheinlich)
                                        Wer: J. Schlüpmann

                                        Physik für Überflieger
                                        Hubschrauber im Labor. Flugversuche mit dem Flugmodell unternehmen. Für Kinder geeignet!
                                        Wo: 1.3.43 und angrenzende Gänge
                                        Wer: B. Philipp

                                        Weitere Informationen im Gesamtprogramm auf der pdf Seite 52 (Didaktik) und Wegweiser Seite 49

                                        Girls'Day 2010 am 22. April 2010


                                        Spannende Erlebniswelt Physik / "MINT studieren?
                                        Jörg Fandrich
                                        Mehr als 100 kleine Experimente laden zum spielerischen Entdecken der Physik ein! Aber man sollte diese nicht unterschätzen - obwohl alles so einfach aussieht, kann die genaue Erklärung ganz schön kniffelig sein. Wir wollen Eure Neugier wecken und Euch ermutigen, eigene Fragen zu stellen. Ganz wichtig ist uns aber die folgende Botschaft: "Physik macht Spaß!" Außerdem informieren wir Euch ausführlich über das Studium der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften [insbesondere Physik], Technik) sowie die Berufsaussichten in diesen Fächern.


                                        Thermografie - Entdeckungen mit der Wärmebildkamera
                                        Helmuth Grötzebauch
                                        Wärme - was ist das eigentlich? Wie kann sie gewonnen oder verloren werden? Zusammen mit einer Wärmebildkamera wollen wir der Wärmeleitung auf die Spur kommen. Ihr könnt selbstständig experimentieren und die Aufnahmen mit der Wärmebildkamera auswerten und am Ende mit nach Hause nehmen.

                                        Ergebnisse vom Girls'Day


                                        Multimedia-Labor der Physik
                                        Jürgen Kirstein
                                        Die Knochen in der Hand mit historischer Röntgenröhre betrachten, Kristalle mit Elektronen beschießen, Hochspannung erzeugen - all das erlebt ihr (völlig) ungefährlich in multimedialen Experimenten mit Fotos "zum Anfassen".

                                        Weitere Informationen

                                        Tagung Didaktik der Physik vom 8.-12.3.2010 in Hannover Einreichung von Beiträgen zur DPG Frühjahrstagung 2010

                                        Neu: Autorenhinweise für die DPG-Tagung 2010
                                        Auf der Mitgliederversammlung des Fachverbandes Didaktik der Physik wurde ein neues Einreichungs- und Veröffentlichungsverfahren der Tagungsbeiträge beschlossen. Alle Beiträge werden über ein Open Journal Systems eingereicht und veröffentlicht.

                                        Neu:Die Richtlinien zum Einreichen von Beiträgen und das Open Journal Systems sind überarbeitet. Beiträge können eingereicht werden. Eine CD-Ausgabe wird es nicht mehr geben.

                                        Bitte achten Sie bei der Nutzung der obigen Vorlage, dass keine Links zwischen den Beiträgen bzw. Beiträgen und Zusatzmaterial eingefügt werden. Sie können nicht mehr genutzt werden!

                                        Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an: Redaktion DPG-CD.


                                        Fortbildungsveranstaltung für Lehrerinnen und Lehrer der Oberschulen

                                        Physik in der Kriminaltechnik – Kriminaltechnik im Physikunterricht
                                        Freie Universität Berlin / Fachbereich Physik
                                        Veranstalter: fobinet und FU Berlin
                                        Freitag, 26. März 2010
                                        Fachbereich Physik der FU, Arnimallee 14, Berlin Dahlem
                                        Trakt 3, MediaLab, Raum 1.3.43/47
                                        Fortbildung_Kriminaltechnik_Programm.pdf


                                        Schüleruni

                                        Termin: 15.3.-19.3.2010 an der FU

                                        Bei dem experimentellen Vortrag "Energie - Was ist das eigentlich?"dreht sich alles um Energie.

                                          Welche Erscheinungsformen gibt es.
                                          Wieviel Energie steckt in ihnen.
                                          Welche klimatischen Auswirkungen ergeben sich daraus.
                                          Wie kann im Haushalt mit einfachen Mittel, ohne sich einzuschränken, gespart werden.

                                        Ergänzt wird der Vortrag durch Experimente zur Wärmedämmung und Wärmeleitung mit einer Wärmebildkamera.

                                        Programm Schüleruni als pdf Datei

                                        Learners´Garden - EduCamp
                                        Neue Lernformen werden vorgestellt

                                        Termin: 5.2.-6.2.2010
                                        Ort: Universität Hamburg
                                        http://www.epb.uni-hamburg.de/
                                        Ansprechpartner: Wolfgang Neuhaus

                                        Aufbau eines Community getriebenen Werkzeug- und Methodenpools für Lehrende und Studierende zur Unterstützung produktorientierter Formen des Lehrens und Lernens Information und Pressetext

                                        Artikel von Wolfgang Neuhaus:
                                        http://educamp.mixxt.de/networks/forum/thread.25110

                                        Offizielle Homepage:
                                        http://educamp.mixxt.de

                                        Learners´Garden Session-Vorschlag:
                                        http://educamp.mixxt.de/networks/forum/thread.25110

                                        Learners´Garden Projekt-Homepage:
                                        http://www.learnersgarden.de

                                        Learners´Garden-Artikel zur letzten GMW-Tagung:
                                        http://www.slideshare.net/wneuhaus/learners-garden

                                        Fortbildungstage für Lehrerinnen und Lehrer der Fächer "Sachunterricht" und "Naturwissenschaften (NaWi)

                                        Termin: Am 04.12.2009, 10:00-15:00 Uhr
                                        Ort: FU Berlin
                                        Fachbereich Physik, Arbeitsgruppe Didaktik der Physik
                                        Arnimallee 14
                                        14195 Berlin

                                        Beschreibung:
                                        Freitag, 4. Dezember 2009: Vorträge
                                        (MediaLab, Raum 1.3.43/47, Fachbereich Physik der FU)

                                        Dozenten: Prof. Dr. Volkhard Nordmeier (Berlin), Prof. Dr. Hilde Köster (Schwäbisch Gmünd), Jörg Fandrich (Berlin)
                                        Veranstalter: fobinet - Bundesweites Netzwerk der DPG für Physikfortbildungen
                                        Akkreditierung: Die Veranstaltung wird in Berlin und Brandenburg als Lehrerfortbildung anerkannt.
                                        Anmeldung und Information: Nähere Informationen sowie den Anmeldebogen finden Sie unter http://didaktik.physik.fu-berlin.de/projekte/lehrertage2009/

                                        Von der Optik zur Laserphysik

                                        Termin: Am 11.12.2009, 09:30-16:30 Uhr
                                        Ort:
                                        Fachbereich Physik, Arbeitsgruppe Didaktik der Physik
                                        Arnimallee 14
                                        14195 Berlin

                                        Beschreibung:
                                        Dozenten: Dr. Andrea Merli (Berlin), Dr. Jürgen Kirstein (Berlin), Prof. Dr. Jan-Peter Meyn (Erlangen), Prof. Ludger Woeste , Prof. Dieter Meschede
                                        Veranstalter: fobinet - Bundesweites Netzwerk der DPG für Physikfortbildungen
                                        Anmeldung und Information: Die Veranstaltung wird in Berlin und Brandenburg als Lehrerfortbildung anerkannt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Teilnahmebescheinigungen werden vor Ort ausgestellt.
                                        Anmeldungen bis zum 07.12.2009 http://www.fobinet.de/pfb/search/fortbildung/show/1219

                                        Sonnentaler - La main à la pâte
                                        Naturwissenschaften in Vor- und Grundschule
                                        Internetplattform am Fachbereich Physik
                                        ab dem 15.11.2007 im Netz

                                        Die deutsche Internetplattform von La main à la pâte soll - wie das Original aus Frankreich - Lehrenden, Erzieher/inne/n und Wissenschaftler/inne/n zur Seite stehen, um an Vor- und Grundschule naturwissenschaftliche Aktivitäten zu fördern. Sie werden hier Unterrichtseinheiten für Schulklassen und Kindergartengruppen finden, wissenschaftliche oder pädagogische Dokumente, Programme, um sich mit anderen Klassen, Lehrenden oder Wissenschaftler/inne/n auszutauschen oder mit ihnen zusammenzuarbeiten, und vieles andere mehr... Sonnentaler

                                        Dr. Jenny Schlüpmann, Dr. Jens Thoms Törring

                                        Pressemeldung FU

                                        Schüleruni 28.9.-2.10.2009

                                        Nun ist es wieder so weit. Nach dem erfolgreichen Start der Schüleruni im Frühjahr folgt nun die Fortsetzung im Herbst. Bei dem Vortrag "Braucht ein Haus Mütze und Schal?" dreht sich alles um Energieeinsparung im Haus. Betrachtet werden Dach, Wände, Fenster, Türen und vieles mehr.

                                        Mit Hilfe einer Wärmebildkamera werden Energieverluste und Wärmeströme mit verschiedenen Versuchen dargestellt. Mit der Kamera wird ein Modellhaus, eine Kaffeekanne, Luftballons,... angeschaut um Wärmeverteilung und Konvektion der Wärme besser zu veranschaulichen.

                                        Weitere Informationen
                                        Programm Schüleruni als pdf Datei

                                          Lange Nacht der Wissenschaften

                                          13.6.2009
                                          Zeit: 17:00 - 01.00 Uhr

                                          In dieser Nacht können wieder Erwachsene wie auch Kinder und Jugendliche einen Blick in den wissenschaftlichen Alltag unserer Arbeitsgruppe werfen. Verschiedene Projekte werden vorgestellt.

                                          Physik für Angsthasen
                                          Gefährliche Experimente ganz ungefährlich durchzuführen? Multimedia Labor macht es möglich!
                                          Wo: 1.3.43/47 (wahrscheinlich)
                                          Wer: J. Kirstein, A. Merli, W. Neuhaus

                                          Physik für Hitzköpfe
                                          Wärme kann gefühlt aber nicht gesehen werden. Mit Hilfe einer Wärmebildkamera wollen wir der Wärme auf die Spur kommen.
                                          Wo: 1.3.43/47 (wahrscheinlich)
                                          Wer: H. Grötzebauch

                                          Physik für Seher
                                          Lassen Sie Ihren Blick schweifen und bedienen Sie damit physikalische Experimente! Für Kinder geeignet!
                                          Wo: 1.3.43 und angrenzende Gänge
                                          Wer: B. Hofmann, A. Vosskühler

                                          Physik für Spieler
                                          Spiele beruhen unter anderem auf Physik (Würfel, Domino, Kreisel,…), aber sie können auch genutzt werden, um physikalische Zusammenhänge und Modelle spielerisch zu erfassen.
                                          Wo: 1.3.43/47 (wahrscheinlich)
                                          Wer: P. Schwarzenberger

                                          Physik für Überflieger Flugversuche mit dem Hubschrauber im Labor. Für Kinder geeignet!
                                          Wo: 1.3.43 und angrenzende Gänge
                                          Wer: B. Philipp

                                          Weitere Informationen/Programme

                                          Girls'Day

                                          23.4.2009

                                          Ein Tag nur für die Mädchen. In der AG Nordmeier können sie an diesem Tag einen Blick in die Labore zur Produktion von "Interaktiven Bildschirmexperimenten" werfen, Lasertechnik kennenlernen, Moleküle beobachten und im Physik Labor experimentieren. Auch fehlt der Bereich der Wärmemesstechnik mit einer Wärmebildkamera nicht.

                                          Link zu den Ergebnissen:

                                          Heiße Köpfe, kalte Nasen - Entdeckungen mit der Wäremebildkamera


                                          Links zu den Veranstaltungen:

                                          10:00-11:00 - Faszination Laser
                                          11:30-12:30 - Faszination Laser

                                          10:00-11:00 - Heiße Köpfe, kalte Nasen - Entdeckungen mit der Wäremebildkamera
                                          11:30-12:30 - Heiße Köpfe, kalte Nasen - Entdeckungen mit der Wäremebildkamera

                                          10:00-11:00 - Multimedia-Labor der Physik
                                          11:30-12:30 - Multimedia-Labor der Physik

                                          10:00-11:00 - Spannende Erlebniswelt Physik
                                          11:30-12:30 - Spannende Erlebniswelt Physik
                                          10:00-12:30 - Spannende Erlebniswelt Physik - MINT studieren?

                                          10:00-12:30 - Tanz der Moleküle

                                            100. MNU Bundeskongress in Regensburg

                                            5.4. bis 9.4.2009

                                            Das vollständige Programm finden Sie unter:
                                            MNU Regensburg 2009

                                            Vorlagendatei für MNU Beitrag 2009 als doc
                                            Vorlagendatei für MNU Beitrag 2009 als pdf


                                              Schools@University für Energie und Klima

                                              02. bis 06.März 2009
                                              Eine Woche lang wird auf der Schüleruni an der Freien Universität alles zum Thema Energie vorgetragen und zugehörige Experimente gezeigt. Mit der Wärmebildkamera können Wärmestrukturen an Stellen sichbar gemacht werden, die der Beobachtung sonst nicht zugänglich sind.

                                              schools-at-university

                                              Kontakt: Helmuth Grötzebauch odert: Frau Piening

                                                Lange Nacht der Wissenschaften 2008 in der Didaktik der Physik



                                                Jörg Fandrich - Vortrag 3: „Physik studieren?“
                                                Ort / Zeit: Hörsaal A (Raum 1.3.14), 20:00 Uhr

                                                PhysLab - Schüler/innen/labor Physikalische Grundlagenexperimente
                                                Ort: "überall"

                                                Gruppe Prof. Dr. Nordmeier / Helmuth Grötzebauch
                                                Unsichtbare Wärme mit der Wärmebildkamera entdecken

                                                Ort: Raum 1.3.43 und angrenzender Gang

                                                Gruppe Prof. Dr. Nordmeier
                                                Experimente zur Nichtlinearen Physik

                                                Experimentieren Sie selbst!
                                                Ort: Raum 1.3.43 und angrenzende Gänge

                                                Gruppe Prof. Dr. Nordmeier / Dr. Kirstein
                                                Interaktive Bildschirmexperimente

                                                Ort: Raum 1.3.43

                                                PhysLab - Einführungsexperimente Versuche zum Selbermachen
                                                Ort: Seminarraum E1 (Raum 1.1.26) und angrenzende Gänge

                                                Weitere Informationen


                                                Physikdidaktik der FU erfolgreich bei BMBF-Förderrunde
                                                (ForMaT-Programm)Juli 2008

                                                Weitere Informationen



                                                  Girls'Day 2008

                                                  am 24.April 2008
                                                  Auch wir beteiligen uns wie in den letzten Jahren wieder am Girls'Day. Ob die Entscheidung auf die Wärmebildkoamera, Laser oder das Labor fällt, spielt keine Rolle. Es ist spannend. Es wird ausprobiert, experimentiert und erforscht.

                                                  Nr. 200 Unsichtbare Wärme mit der Wärmebildkamera entdecken
                                                  Nr. 191/192 Spannende Erlebniswelt Physik im Labor (PhysLab)
                                                  Nr. 254/255 Faszination Laser
                                                  Nr. 257/258 Multimedia-Labor der Physik


                                                  Weitere Informationen und Anmeldung erfolgt über folgenden Link:
                                                  Girls'Day 2008

                                                  Ergebnisse Nr. 200 Unsichtbare Wärme mit der Wärmebildkamera entdecken
                                                  Bei den Versuchsanordnungenen von links nach rechts:
                                                  Vers_1a und 1b: Leslie Würfel, Stangen Aluminium, Holz und Kupfer
                                                  Vers_2: Wärmemesskammer
                                                  Wärmebildaufnahmen Girls'Day 2008



                                                  DPG Frühjahrstagung 2008

                                                  72. Jahrestagung der DPG und DPG Frühjahrstagung des Arbeitskreises Festkörperphysik mit anderen Fachverbänden und den Arbeitskreisen der DPG

                                                  Berlin, 25. - 29. Februar 2008

                                                  Die 72. Jahrestagung der DPG und DPG Frühjahrstagung des Arbeitskreises Festkörperphysik (AKF; künftig SKM Sektion Kondensierte Materie) mit den Fachverbänden: Chemische Physik und Polymerphysik, Dielektrische Festkörper, Dünne Schichten, Dynamik und Statistische Physik, Halbleiterphysik, Metall- und Materialphysik, Magnetismus, Oberflächenphysik, Tiefe Temperaturen, Vakuumphysik und Vakuumtechnik
                                                  und weiteren Fachverbänden:

                                                  Biologische Physik, Didaktik der Physik, Geschichte der Physik, Strahlen- und Medizinphysik sowie den Arbeitskreisen: Physik und Abrüstung (AKA), Chancengleichheit (AKC), Information (AKI), Physik sozio-ökonomischer Systeme (AKSOE), junge DPG (jDPG) und dem Ausschuss Industrie und Wirtschaft (AIW)findet vom 25. - 29. Februar 2008 in Berlin statt.

                                                  DPG Frühjahrstagung
                                                  Flyer DPG Frühjahrstagung


                                                  Exkursion vom 07.01.2008 bis 11.01.2008,
                                                  mit Studierenden aus Erlangen-Nürnberg, Graz (A) und Prag (CZ) ins DEUTSCHE MUSEUM nach München.


                                                  Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,

                                                  nach dem großen Erfolg mit der Exkursion von 2007 wird sich ebenfalls 2008 die Gelegenheit bieten, an einer weiteren Exkursion von Physik-Lehramststudierenden teilzunehmen.
                                                  Geplant ist eine gemeinsame Exkursion mit Studierenden aus Erlangen-Nürnberg, Graz (A) und Prag (CZ) ins

                                                  DEUTSCHE MUSEUM nach München.

                                                  Die Fahrt würde von Mo,. 07.01.2008 morgens, bis Fr., 11.01.2008 abends, dauern. Alle weiteren Informationen können dirket bei mir angefragt werden. BITTE LEITEN SIE DIESE INFORMATION AUCH AN INTERESSIERTE LEHRAMTS-KOMMILITONINNEN UND -KOMMILITONEN WEITER, die sie einfach nur deshalb nicht selbst erhalten haben, weil ich ihre eMail-Adresse nicht parat hatte oder kenne.
                                                  In Erwartung Ihrer Rückmeldungen,

                                                  Piet Schwarzenberger FREIE UNIVERSITÄT BERLIN Didaktik der Physik
                                                  piet.schwarzenberger@physik.fu-berlin.de

                                                  Lange Nacht der Wissenschaften am 9.6.2007 -
                                                  Experimente im didakischen Bereich


                                                  Nichtlineare Physik (Raum 1.3.43 u. angrenzende Gänge)
                                                  Aus der Schule kennt man meist nur die „einfache“, lineare Physik – doch gerade bei nichtlinearen Vorgängen treten oft unerwartete Effekte auf.

                                                  Experimente aus dem Bereich Thermografie, Eyetracker (Augenbewegungsmessung) , Chaos und Strukturbildung werden vorgeführt. Einen weiteren Schwerpunkt bilden die Interaktiven Bildschirmexperimente.

                                                  Interaktive Bildschirmexperimente (Raum 1.3.43)
                                                  Der Einsatz des Computers ermöglicht Lernenden eine neue Art, Experimente durchzuführen – keine Simulation, sondern ein „nachvollzogenes Realexperiment“. Probieren Sie es aus!


                                                  Girlsday am 26.4.2007


                                                  Der Girls’Day fand auch dieses Jahr wieder in der "Didaktik der Physik" statt. Der Girls’Day hilft das physikalische Interessen der Mädchen zu erwecken. Im Labor für Interaktive Bildschirmexperimente (IBE) wurden zwei IBE's hergestellt. Deren Ergebnisse können unter den untenstehenden Links angeschaut werden.

                                                  Ergebnisse zu den Versuchen:

                                                  Linsen, erster Versuch
                                                  Linsen, zweiter Versuch mit besserer Abbildung
                                                  Chladni Figuren

                                                  "Physik der Pizza"

                                                  ausgebucht Workshop


                                                  am 4.4.2007 von 11:00-11:45 und 11.45-12.30 Uhr.

                                                  Lehrer Workshop im Rahmen der MNU Tagung.
                                                  Physik der Pizza - Was man beim Essen einer Pizza über Physik lernen kann.
                                                  Warum kann man eine Pizza mit den Fingern anfassen und verbrennt sich beim Hineinbeißen doch die Zunge?


                                                  Information*
                                                  piet.schwarzenberger@physik.fu-berlin.de

                                                  Exkursion vom 08.01.2007 bis 12.01.2007,
                                                  mit Studierenden aus Erlangen-Nürnberg, Graz (A) und Prag (CZ)
                                                  ins DEUTSCHE MUSEUM nach München.


                                                  Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,

                                                  nach großen Erfolgen mit Exkursionen von 1994 bis 2001 bietet sich Ihnen jetzt erstmals wieder die Gelegenheit, an einer Exkursion von Physik-Lehramststudierenden teilzunehmen.
                                                  Geplant ist eine gemeinsame Exkursion mit Studierenden aus Erlangen-Nürnberg, Graz (A) und Prag (CZ) ins

                                                  DEUTSCHE MUSEUM nach München.

                                                  Die Fahrt würde von Mo,. 08.01.2007 morgens, bis Fr., 12.01.2007 abends, dauern. Alle weiteren Informationen, soweit Sie uns derzeit bekannt sind, finden Sie in dem angehängten Flyer im pdf-Format. Exkursion2007_Flyer (pdf - 445 kB)

                                                  Es ist geplant, im Frührjahr 2008 ebenfalls eine Exkursion durchzuführen.
                                                  BITTE LEITEN SIE DIESE INFORMATION AUCH AN INTERESSIERTE LEHRAMTS-KOMMILITONINNEN UND -KOMMILITONEN WEITER, die sie einfach nur deshalb nicht selbst erhalten haben, weil ich ihre eMail-Adresse nicht parat hatte oder kenne.
                                                  In Erwartung Ihrer Rückmeldungen,

                                                  Piet Schwarzenberger
                                                  FREIE UNIVERSITÄT BERLIN
                                                  Didaktik der Physik

                                                  "Physik der Pizza" - am 14.8.2006

                                                  Warum kann man eine Pizza mit den Fingern anfassen und verbrennt sich beim Hineinbeißen doch die Zunge?

                                                  Für Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse
                                                  Gruppenergebnisse zur Physik einer Pizza - 160806

                                                  Weiter Informationen
                                                  Anmeldung*

                                                  DPG-Fortbildungskurs für Physiklehrer
                                                  Regenerative Energien

                                                  Kurs 1: 26. bis 30. Juni 2006
                                                  im Physikzentrum Bad Honnef

                                                  Weiter Informationen*

                                                  Lange Nacht der Wissenschaften am 13.5.2006 - Wir sind dabei!

                                                  Lange Nacht der Wissenschaften - Übersicht*
                                                  Lange Nacht der Wissenschaften - Physik*


                                                  Girlsday am 27.4.2006

                                                  Am 27.4.2006 werden 12 Schülerinnen im IBE-Labor ein Interaktives Bildschirm Experiment erstellen. Die Versuche werden in unserem neu aufgebaueten IBE Labor durchgeführt. Unter den angegebenen Links können weitere Informationen abgefragt werden. Alle Teilnehmerplätze sind schon belegt.

                                                  Zeit: 10:00-12:30 Ort: Freie Universität Berlin, FB Physik, Arnimallee 14, Treffpunkt: Raum 0.2.20 (IBE-Labor), Campus Informatik/Mathematik/Physik Leitung: Jürgen Kirstein

                                                  Information*
                                                  Mädcheninfoblatt*

                                                  Ergebnisse des Girlsday im IBE Labor

                                                  Didaktik der Physik
                                                  © 2017 Freie Universität Berlin | Didaktik der Physik | Webmaster |
                                                  11.01.2017 18:15:35